German reports (Deutsch)

Erklärung zum Kampf um die Rettung des zypriotischen Vaterlandes

Declaration – Struggle for the Salvation of the Cypriot Homeland

  1. Das Zypern-Problem wurde durch den türkischen Expansionismus geschaffen und wird durch die türkische Unnachgiebigkeit verewigt. Das Zypern-Problem war und ist ein Problem der Invasion, der fortgesetzten Besetzung, der gewaltsamen Vertreibung, der ethnischen Säuberungen, der Besiedlung und des demografischen Wandels in der Zusammensetzung der lokalen Bevölkerung.
  2. Das strategisches Ziel der Türkei war und bleibt die vollständige Kontrolle über ganz Zypern durch die „Lösung“ einer Konföderation auszuüben, die aus zwei „legitimen“ und „souveränen Teilstaaten“ entstehen wird.
  3. Die von uns angestrebte Lösung: Unser unveränderliches Ziel bleibt die Befreiung unseres Heimatlandes (der Republik Zypern) von den türkischen Truppen, die Rückkehr aller Vertriebenen zu ihren Heimen, die Wiederherstellung der Souveränität, der Unabhängigkeit, der territorialen Integrität und der Einheit der Republik Zypern.
  4. Die Lösung sollte durch den Fortbestand der Republik Zypern entstehen und sollte als Voraussetzung die Wiedervereinigung des geografischen Gebiets, die Vereinigung der Gesellschaft, der Wirtschaft und der Institutionen der Staatsgewalt haben. Die Lösung sollte es allen rechtmäßigen Bürgern der Republik Zypern ermöglichen, sich in ganz Zypern frei zu bewegen, sich frei niederzulassen, das Recht auf Eigentum und Arbeit in jeder Region zu haben, in der sie leben möchten und die demokratischen Freiheiten des Wählens und des Gewähltwerdens auf der Grundlage des Prinzips “Ein Mann, eine Stimme” in einer EINZELNEN Wahlliste auszuüben.
  5. Die zu erreichende Lösung sollte gerecht und funktional sein, was ein nach den Regeln der Republik funktionierendes politisches System voraussetzt.
  6. Die Zypernfrage hat zwei Aspekte, den internen und den internationalen Aspekt.
  1. a) Der interne Aspekt:

Er betrifft nur die zypriotischen Bürger und sollte in einem innerzypriotischen Dialog zwischen Vertretern der beiden Gemeinschaften gelöst werden.

  1. b) Der internationale Aspekt:
  • betrifft den Abzug der türkischen Truppen und der Siedler
  • Abschaffung der britischen Stützpunkte
  • Das internationale Recht und das europäische Recht werden das EINHEITLICHE und das UNABHÄNGIGE der Souveränität, das EINHEITLICHE der Staatsbürgerschaft, sowie die internationale Entität des Staates sichern, die eine Fortsetzung und Weiterentwicklung der Republik Zypern sein wird.

Der internationale Aspekt sollte auf einer internationalen Konferenz unter der Schirmherrschaft des UN  -Sicherheitsrates erörtert werden und sollte bestehen aus:

  • Den fünf ständigen Mitgliedern des UN -Sicherheitsrates
  • Der Republik Zyperns
  • Den Vertretern der beiden Gemeinschaften
  • Den Garantenmächten
  • Der Europäischen Union

Um das Ziel der Errettung und der Befreiung unseres Landes zu erreichen, schlagen wir vor und unterstützen:

  • Volkseinheit und Mobilisierung
  • Verstärkung der Abwehr zum Schutz der freien zypriotischen Heimat
  • Nutzung der europäischen Verfahren und Mechanismen, damit die Türkei für die Konsequenzen ihrer Haltung den realen Preis auf internationaler Ebene bezahlt
  • Die Legitimität der britischen Stützpunkte in Frage stellen
  • Gestaltung einer vielschichtigen und multidimensionalen Außenpolitik und Entwicklung strategischer Allianzen mit befreundeten Ländern, die im Laufe der Zeit uns unterstützten und unsere tragende Säule waren.

Wir, die Unterzeichner dieser Erklärung, schließen aus:

  • Die Zweiteilung Zyperns
  • Die Zwei-Staaten Lösung
  • Den Bund von zwei unabhängigen Staaten
  • Die Bi-kommunale und bi-zonale sogenannte Föderation

Wir appellieren an das Volk, an die Menschen, die Bürger, die Organisationen, die Parteien, die dieser Erklärung zustimmen, für eine panzypriotische Mobilisierung, für ein starkes Volksengagement.

Declaration – ΔΙΑΚΗΡΥΞΗ ΓΙΑ ΑΓΩΝΑ ΓΙΑ ΤΗ ΣΩΤΗΡΙΑ ΤΗΣ ΚΥΠΡΙΑΚΗΣ ΠΑΤΡΙΔΑΣ

Unterzeichner:

Kostas Gouliamos                   Rektor der Europäischen Universität

Efstathios Efstathiou               Ehemaliges Mitglied des Zypriotischen Parlaments

Doros Theodorou                   Ehemaliges Mitglied des Zypriotischen Parlaments

Andreas Georgiou                   Ehemaliges Mitglied des Zypriotischen Parlaments

Doros Christodoulidis             Ehemaliges Mitglied des Zypriotischen Parlaments

Antonis Christostomou           Ehemaliges Mitglied des Politischen Büros der „AKEL“ Partei

Androulla Giourow                  Ehemalige Direktorin der Zeitung “Charavgi“

Spyros Kettiros                        Journalist

Kyriakos Kyriakou                    Journalist

Petros Petrou                           Journalist

Anthi Xenofontos                    Journalistin

12 April 2021, Larnaka

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Back to top button